Reha Fit Trainingsprogramm

Aktualisiert: 8. Feb.


Eine der grössten Herausforderungen nach einer Verletzung ist nicht die reine medizinische Genesung, sondern die vollständige Wiederherstellung unserer alten Leistungsfähigkeit, unserer alten Kraft, unseres vollen Bewegungsumfangs und unserer Selbstsicherheit.

Wie trainieren wir die Teile unseres Körpers, die nicht verletzt wurden, und achten gleichzeitig darauf, dass wir den Heilungsprozess des verletzten Körperteils fördern? Wie begrenzen wir die Nebenwirkungen, die eine Verletzung auf andere Teile des Körpers haben kann? Wenn du dir den linken Knöchel brichst, verlierst du nicht nur die Muskelmasse deines linken Beins, sondern belastest auch das rechte deutlich mehr. Du verlagerst dein Körpergewicht auf die gesunde Seite um kompensierst das mit deutlich erkennbaren Fehlhaltungen um die verletzte Seite z entlasten... Die Behandlung der verletzten Stelle allein wird nicht ausreichen.


Unser Reha Fit Fitness Programm ist besonders für diejenigen geeignet, die nach einer Verletzung einen schonenden Wiedereinstieg ins Training suchen und aktiv ihre Regeneration fördern wollen. Unsere intelligenten Geräte merken, dass der Fokus auf dem Aufbau von Bewegungsablauf und Kraft liegt, sich das Mitglied anstrengt und passen das Gewicht an, um es nicht zu überlasten.

Die vier Phasen im Trainingsprogramm Reha Fit


Phase 1: Mobilisierung

(Isokinetisch) In der ersten Phase steht die Mobilisierung im Vordergrund. Das sanfte Training nach der besonders schonenden isokinetischen Trainingsmethode zielt auf die Verbesserung der Beweglichkeit ab. Diese Phase ist der erste Schritt in Richtung Schmerzfreiheit.

Phase 2: Aktivierung (Isokinetisch) In der zweiten Phase wird ebenfalls isokinetisch trainiert, d. h. das Gewicht in jedem Bewegungswinkel reguliert. Bei weiterhin sehr geringem Kraftaufwand geht es um Steigerung der Geschwindigkeit und Wiederholungs-zahl. Dies schafft die optimale Grundlage für das darauf folgende Kraftaufbautraining.

Phase 3: Kraftaufbau (Negativ) Hier geht es um Aufbau und Kräftigung der Muskeln durch negatives Training, bei dem es eine leichte Gewichtssteigerung in der exzentrischen oder negativen Phase gibt. Der Muskelwachstumsreiz ist in dieser Phase nun intensiver.

Phase 4: Volle Funktion (Regulär) In der letzten Phase wird regulär trainiert. Der Fokus liegt auf einer Erhöhung des Trainingsgewichts hin zum Kraftausdauer-training. Diese Phase bereitet dich optimal darauf vor mit einem anderen Trainings-programm, zum Beispiel Allgemeine Fitness voll durchzustarten.

Die vier Phasen bestehen aus jeweils sechs Trainingseinheiten und erstrecken sich insgesamt über ca. drei Monate.

14 Ansichten0 Kommentare